Print Friendly, PDF & Email

Datentransfer zwischen RehaGoal PC und RehaGoal App

Datentransfer via Cloud

Aus Gründen der Übersichtlichkeit ist es günstig, Workflows am PC zu erstellen bzw. zu bearbeiten. Die Bearbeitung mit der Maus auf großen Bildschirmen ist einfacher, als mit Touchscreen auf kleinen Tablets.

Nach der Erstellung oder Änderung von Workflows müssen diese zum Tablet des Nutzers übertragen werden. Dazu können Datenübertragungsdienste in der Cloud benutzt werden, z.B. „Google Drive“ oder „DropBox“.

Hier wird die Übertragung der Workflows über „Google Drive“ beispielhaft detailliert erläutert.
Es wird ausdrücklich betont, dass „Google Drive“ nicht die einzige Option zur Datenübertragung ist. Sie können jede andere Form der Datenübertragung nutzen. Sprechen Sie mit Ihrem Administrator. 

Während der Datenübertragung benötigt das Tablet eine Internet-Verbindung (z.B. WLAN).

Während der Benutzung derRehaGoal App ist keine Internetverbindung notwendig.

Schritt 1: Installation von Google Drive auf dem PC / Laptop

Bitte installieren Sie Google Drive auf Ihrem PC. Die Installation ist einmalig während der Benutzung von RehaGoal.

Sind Sie mit der Installation von Programmen nicht vertraut oder haben Sie nicht die nötigen Zugriffsrechte, kontaktieren Sie bitte einen IT-Fachmann oder Ihren Administrator.

Gern unterstützen wir Sie bei der Installation mittels Bildschirmfreigabe, dieser Service kostet einmalig 49€.

Installation unter Windows

oder

Installation unter MacOS

Suchen Sie im Browser nach „google drive download“ oder klicken Sie auf folgenden Link:

https://www.google.com/intl/de/drive/download/

Klicken Sie auf der Webseite den Button „Drive for Desktop herunterladen“.

Folgen Sie dem Anweisungen, laden Sie das Programm herunter und installieren Sie es.

Anmeldung bei Google Drive

Beim ersten Start werden Sie aufgefordert, sich bei Google Drive anzumelden. (Später wird die Verbindung automatisch hergestellt.)

Klicken Sie auf „Mit Browser anmelden“.

Google Drive Anmeldung

Google Konto erstellen

Zur Anmeldung bei „Google Drive“ benötigen Sie ein Konto bei Google.

Hier haben Sie 3 Möglichkeiten:

  • Sie haben bereits ein Google Konto: dann klicken Sie im Beispiel rechts auf „Stattdessen anmelden“
  • Sie wollen sich bei Google mit Ihrem vorhandenen E-Mail Konto anmelden: dann klicken Sie im Beispiel rechts auf „Stattdessen meine aktuelle E-Mail-Adresse verwenden“
  • Sie wollen ein neues Google Konto erstellen, dann füllen Sie die Felder in Beispiel rechts entsprechend aus und klicken auf „Weiter“.
Google Konto erstellen

Google Drive Einstellungen

Zuletzt können Sie noch einige Einstellungen vornehmen.

Klicken Sie hierzu

  • links auf „Ordner aus Google Drive“ und
  • rechts auf „Dateien streamen“.
  • Dann schließen Sie das Fenster.

Google Drive ist jetzt zur Benutzung am PC bereit.

Google Drive Einstellungen

Dateiordner auf Windows Computern

Windows Ordner "Meine Ablage"

Auf Windows-Computern finden Sie jetzt im „Explorer“ unter Schnellzugriff das Laufwerk „Google Drive (G:)“.

Im Laufwerk „Google Drive“ finden Sie den Ordner „Meine Ablage“.

Windows Ordner "Workflows"

Hier erstellen Sie einen neuen Unter-Ordner , z.B. „Workflows“. Dort speichern Sie zukünftig die Workflows, die zu den Klient*innen übertragen werden sollen.

Dateiordner auf Mac Computern

Mac-Ordner im Finder

Auf Mac-Computern finden Sie jetzt im „Finder“ unter Favoriten das Laufwerk „Google Drive“.

Im Laufwerk „Google Drive“ finden Sie den Ordner „Meine Ablage“. Hier erstellen Sie einen neuen Unter-Ordner , z.B. „Workflows“. Dort speichern Sie zukünftig die Workflows, die zu den Klient*innen übertragen werden sollen.

Schritt 2: Installation von Google Drive auf dem Android Tablet

Damit das Android Tablet der Klient*innen die Workflows „empfangen“ kann, installieren Sie „Google Drive“ bitte auch auf dem Tablet.

Google Play Logo

Öffnen Sie den Google PlayStore.

Sind Sie noch nicht bei Google angemeldet, fordert Sie Google auf, sich anzumelden.

Google Drive Anmeldung
Anmeldung als neuer Google Nutzer

Wir raten Ihnen, auf dem Google Tablet einen anderen Google Nutzer als auf dem PC zu verwenden.

Würden Sie die selben Anmeldedaten wie auf dem PC verwenden, könnten Ihre Klient*innen im Falle eines Bedienfehlers mehr Daten von Ihrem PC einsehen, als Sie beabsichtigt hatten.

Klicken Sie also auf „Konto erstellen“ und legen für Ihre Klient*innen ein separates Konto an.

Google Nutzungsbedingungen

Stimmen Sie für das neue Konto den Google Nutzungsbedingungen zu.

Nachdem Sie ein Google Konto für Ihr Tablet eröffnet haben, können Sie den PlayStore öffnen, um „Google Drive“ zu installieren. Suchen Sie nach „Google Drive“ und klicken Sie das Icon.

Google Drive im PlayStore

Klicken Sie rechts im Fenster auf „Installieren“.

(Auf einigen Geräten ist „Google Drive“ schon installiert. Die diesem Fall klicken Sie bitte rechts den „Öffnen“ Button.)

Google Drive Einstellungen

Zuletzt können Sie noch Einstellungen für „Google Drive“ vornehmen.

Aus Datenschutzgründen sollten Sie die Option „In Google Drive sichern“ ausschalten.

Zuletzt klicken Sie auf „Akzeptieren“.

Schritt 3: Freigabe des Ordners auf dem PC zur Nutzung auf dem Tablet

Sie haben zwei „Google Drive“ Zugänge erstellt.

  • Den ersten Zugang auf dem PC, z.B. mit der Login E-Mail betreuerABC@gmail.com.
  • Den zweiten Zugang auf dem Tablet, z.B. mit der Login E-Mail klientXYZ@gmail.com.

Beide Zugänge müssen jetzt miteinander verbunden werden.

Zum Herstellen der Verbindung öffnen Sie am PC/Laptop das Verzeichnis „Meine Ablage“, dort haben Sie den Ordner „Workflows“ angelegt.

Klicken Sie den Ordner „Workflows“ mit der rechten Maustaste an.
Wählen Sie den Menüpunkt „In Google Drive freigeben“.

In Google Drive freigeben

Im Fenster „Workflows freigeben“ geben Sie oben die E-Mail-Adresse ein, die Sie auf dem Tablet verwendet haben.

Verzeichnis in Google Drive freigeben
"Betrachter" einstellen

Im nachfolgenden Fenster haben Sie rechts die Auswahl zwischen „Betrachter“, „Kommentator“ und „Mitarbeiter“.

Wollen Sie auf dem Tablet die Workflows ausschließlich verwenden (und nicht ändern), wählen Sie „Betrachter“.

Wollen Sie die Workflows auf dem Tablet ändern (und die Änderungen auf Ihren PC zurück übertragen), sollten Sie „Mitarbeiter“ auswählen.

(Sind Sie sich nicht sicher, wählen Sie „Betrachter“. Diese Einstellung kann auch später noch geändert werden.)

Die Option „Personen benachrichtigen“ kann ausgeschaltet werden. Zuletzt klicken Sie „Freigeben“.

Verwenden Sie mehrer Tablets (mit verschiedenen E-Mail-Adressen), wiederholen Sie die Freigabe bitte für jedes Tablet.

Damit sind die einmaligen Voreinstellungen beendet. Ab sofort werden alle Workflows die Sie am PC/Laptop im Ordner „Workflows“ speichern automatisch auf das Tablet übertragen (sofern das Tablet mit dem Internet verbunden ist).

Menü